Der Outdoorshuh Adidas Terrex Fast R Mid GTX im Test

Auf der Suche nach einem mittelhohen Wanderschuh, den ich für längere Wanderungen, jede Bodenbeschaffenheit und bei jedem Wetter einsetzen kann, bin ich bei Adidas fündig geworden: Der Adidas Terrex Fast R Mid GTX H. Klingt wie ein Robotermodell, kann ich mir aber so erklären:

Terra = Erde Fast = schnell Mid = mittelhoch GTX = Goretex H = Herren R = ?

Ergebnis:

Ein mittelhoher Outdoorschuh für Herren, der wasserdicht ist und eine schnelle Fortbewegung auf jeglichem Terrain ermöglicht.
Basisdaten vom Hersteller Adidas

Mit diesem halbhoch geschnittenen Schuh für Männer bist du in den Bergen schnell und sicher unterwegs. Ein Obermaterialmix aus Mesh und Synthetik sorgt für Stabilität und Leichtigkeit, während ein GORE-TEX® Futter Nässe abhält. Stoßabsorbierendes ADIPRENE® dämpft den Fersenbereich und die TRAXION™ Außensohle sorgt für Grip auf glatten Oberflächen.

Gewicht: 435 g (Größe 42 2/3)
adidas Outdoor FORMOTION® Schuhe wurden für mehr Bewegungskontrolle und Komfort beim Abstieg entwickelt
Obermaterial aus Ripstop; Schaftbereich aus Neopren; mit Fersen- und Zehenkappe
ADIPRENE®+ im Vorfußbereich für ein dynamisches und effizientes Abstoßen; feuchtigkeitsabsorbierende, antimikrobielle OrthoLite® Einlegesohle
Wasserdichtes, atmungsaktives GORE-TEX® Futter
TRAXION™ Außensohle für maximalen Grip bei schnellen, anspruchsvollen Wandertouren in unebenem Gelände; Continental™ Gummi für optimalen Grip bei Nässe

So weit so gut, nun aber selbst ran an den Schuh.
Ersteindruck und Optik des Adidas Terrex Fast R Mid GTX

Der Terrex Fast R Mid GTX kommt optisch hervorragend rüber. Die massive Sohle sticht ebenso ins Auge wie die tollen Farben. Das gewählte Modell ist die dunkelblaue Variante. Normalerweise habe ich eher „zurückhaltende“ Farben, aber in diesem Fall passt es einfach perfekt.

Die Verarbeitung des Schuhs ist ohne irgendwelche Mängel und der Ersteindruck lässt keine Wünsche offen.
Größe, Tragekomfort und Gewicht

Zunächst kommen wir einmal zur Größentabelle von Adidas. Diese ist nämlich eine eigene Welt. Daher unbedingt vorher genau nach deren Vorgaben die Schuhgröße ermitteln.

Meine gewählte Größe 9,5 UK entsprechen einer 431/3. Während ich in meinen Wanderschuhen immer zwei Paar Socken trage, verwende ich im Terrex Fast R Mid nur ein Sockenpaar.

Der Schuh sitzt wie angegossen. Anfangs -völlig normal bei neuen Schuhen- etwas ungewohnt, aber nach den ersten Metern läuft er sich richtig gut.

Das Gewicht ist sehr niedrig und dies wirkt sich positiv auf das Tragegefühl aus. Beide Schuhe wiegen zusammen knapp 900 Gramm und im Vergleich zu meinen festen Wanderschuhen ein „leichter Traum“.
Schnellverschluss – System (Quick Lace)

Ehrlich gesagt belächelte ich bisher immer meinen Bruder mit seinen dünnen Schnellverschlüssen an den Salomon Schuhen. Nun ist es also soweit und ich habe dieses Quick Lace System, wie es auf „neudeutsch“ heißt, selbst vor mir am Adidas Terrex Fast R Mid GTX.

Adidas Terrex Fast R Mid GTXDie Schnüre sind sehr dünn, das Festziehen fällt daher gar nicht so leicht. Aber es ist durchdacht, da es jeweils auf der Innenseite des Schuhs fest verankert ist und die andere Seite frei einfädelbar. So hat man Handlungsspielraum.

Einmal festgezogen hält das bombenfest, bei den Tests kein Lösen oder Lockern und somit wirklich empfehlenswert.

Nach beinahe täglichem Einsatz komme ich allerdings zu dem Entschluss, dass das Schnellverschluss-System, jedenfalls wie ich es nutze, nicht wirklich schneller ist. Jedes Mal muss ich die dünne Schnur von unten herauf wieder fester ziehen, da ich zum an- bzw. ausziehen die Schnürung entsprechend öffnen muss.
Dämpfung und Halt

Auf Asphalt setzen sie dann schon etwas „globig“ auf, aber wer mag dies verdenken bei einem derartigen Sohlenprofil und entsprechender Dicke. Das Terrain für diesen Outdoorschuh ist abseits der Straße… Die Dämpfung des Adidas Terrex Fast R Mid GTX ist unbeschreiblich und der Halt kann nicht besser sein. 100 Punkte in diesen Bereichen.
Sohle des Adidas Terrex Fast R Mid GTXDie Traxion Sohle von Continental

Während ich bisher die Marke Continental nur mit Reifen und Formel 1 in Verbindung brachte, haben die Terrex tatsächlich ihre Sohle ebenfalls von Continental.

Fest, stabil und als ich das erste Mal auf Asphalt laufe, kann ich es kaum glauben.

Die Sohle klebt regelrecht an trockenen Asphaltstellen. Dieses Gefühl kann man eigentlich nicht in Worte fassen, sondern muss man selbst erlebt haben. In meinem Leben habe ich Asics, Adidas, Salewa, Salomon, Nike, CMP, Berghaus und weitere Outdoormarken getragen und getestet, aber einen solchen Grip wirklich noch nie erlebt.

Da freue ich mich schon jetzt auf den Frühling und Bergtouren über Stock und Stein!
Geeigneter Temperaturbereich

Da es aktuell Minusgrade hat und Schnee liegt, fällt mir auf, dass der Schuh aufgrund des leichten Materials wohl eher nicht für den Wintereinsatz geeignet ist. Die Füße fühlen sich kühl an. Zwar wird es bei Bewegung etwas besser, aber längere Wintertouren sollten eher gemieden werden.
Wasserabweisend durch GORE-TEX® ?

Bei der Auswahl dieses Schuhs war mir wichtig, dass dieser die Version GTX trägt. Dies ist lediglich die Abkürzung für Goretex.

Adidas Terrex Fast R Mid GTX im TestIm Test durch Schnee und Pfützen hielt der Adidas Terrex Fast R Mid GTX, was von ihm erwartet wird. Er ist absolut wasserdicht.
Fazit zum Adidas Terrex Fast R Mid GTX

Das Schnellverschluss-System erspart mir im täglichen Einsatz nicht wirklich Zeit und für das Anziehen des Schuhs hätte ich mir eine Lasche gewünscht.

Nachdem der Winter im Fichtelgebirge schon früh Möglichkeiten zum Einsatz des Schuhs bot, nutzte ich dies ausgiebig. Kurz und knapp: Der Adidas Terrex Fast R Mid GTX ist das Beste, was ich jemals meinen Füßen über Stock und Stein, Cross-Country und auf unterschiedlichen Wegbeschaffenheiten gönnte.

Neben einem perfekten Halt, bietet der Schuh besten Grip und Dämpfung sowie ein unbeschreibliches Wohlgefühl bei jedem Schritt.

Überlege bereits jetzt, ob ich mir neben der Mid-Version noch den normalen Laufschuh zulege…